Weine

Rueda

Weinarten

Vino_blanco

Weißweine

Für Weißweine (still)

Dieser Wein wurde zu mindestens 50 % aus weißen Rebsorten hergestellt, die als Hauptsorten bezeichnet werden (Verdejo und Sauvignon Blanc).

Aus der Rebsorte Verdejo werden in der Regel Weine mit einem strohgelben Farbton, einem großen aromatischen Potenzial und einem eleganten Bouquet hergestellt. Fruchtiges Aroma mit leichten Anis- und Fenchelnoten; am Gaumen körpervoll und strukturreich; mit einer intensiven Fruchtigkeit und einer angenehm bitteren Note, durch die sich diese Rebsorte auszeichnet.

Die Rebsorte Sauvignon Blanc aus dem Anbaugebiet D.O. Rueda verleiht den Weinen eine hohe aromatische Intensität und erinnert an Tropenfrüchte. Am Gaumen ist sie angenehm sanft mit einem langen Nachhall.

Wenn die Weine dieser Kategorie mit anderen Rebsorten verschnitten werden, sind die Eigenschaften der Trauben des Verdejo und des Sauvignon Blanc weniger dominant.

Weine dieser Kategorie müssen einen Alkoholgehalt von mindestens 11 % Vol. aufweisen. Die Rueda-Weißweine zählen zu den wichtigsten und repräsentativsten Weinen der Region: Sie sind jung, heiter, frisch und fruchtig und sehr kraftvoll im Mund.

Dieser Likörwein wird aus den Rebsorten Palomino Fino und/oder Verdejo gekeltert.

Er wird traditionell in Rueda mithilfe der oxidativen Reifung hergestellt und muss mindestens während der letzten beiden Jahre vor dem Verkauf im Eichenfass ausgebaut werden.

Sein Alkoholgehalt beträgt mindestens 15 %.

Goldener Farbton und aromatische Nuss- und Röstnoten aufgrund der längeren oxidativen Reifung. Am Gaumen kraftvoll, samtig und komplex.

Dieser trockene Likörwein wird aus den Rebsorten Palomino Fino und/oder Verdejo gekeltert.

Er wird traditionell in Rueda mithilfe des biologischen Ausbaus hergestellt und muss mindestens während der letzten beiden Jahren vor dem Verkauf im Eichenfass ausgebaut werden.

Sein Alkoholgehalt beträgt mindestens 15 % Vol.

Strohgelber bis hellgoldener Farbton mit Aromen und Noten von Hefe und Marzipan aufgrund des biologischen Ausbaus; Noten von Nüssen und Bratapfel wegen der Reifung im Eichenfass. Am Gaumen samtig.

Dieser Wein wurde zu mindestens 75 % aus Rebsorten hergestellt, die als Hauptsorten bezeichnet werden (Verdejo und Sauvignon Blanc).

Die meisten dieser Weine werden nach traditioneller Art mit der zweiten Gärung in der Flasche gekeltert, wobei die Dauer mindestens neun Monate betragen muss. Allerdings gibt es auch andere Herstellungsmethoden.

Sein Alkoholgehalt beträgt mindestens 11,5 % Vol.

Diese Schaumweine besitzen eine frische, fruchtige Note und sind am Gaumen kraftvoll.

Wenn der Herstellungsprozess von der Abfüllung bis zum Entkorken länger als 36 Monate dauert, können sie die Auszeichnung „Gran Añada“ erhalten. Bei dieser Auszeichnung muss auch das Erntejahr angegeben sein.

Die neue Kategorie „Gran Vino de Rueda“ wird eingeführt. Damit werden Weine ausgezeichnet, deren Trauben aus Weinbergen mit einem Alter von mehr als dreißig Jahren, einem Ertrag von 6.500 kg pro Hektar und einem Verarbeitungsanteil von 65 % stammen.

Auf diesen Weinen kann der Ort angegeben sein, aus dem die Trauben stammen, sofern der Anteil der Trauben aus diesem Ort mindestens 85 % beträgt.

Vino_rosado

ROSÉWEINE

Zu mind. 50 % aus zugelassenen roten Rebsorten hergestellt. Sauber, glänzend und klar mit hellem Erdbeerton. Kräftig fruchtiges Aroma mit Anklängen von Himbeere, Johannisbeere und Brombeere. Schmackhaft, gut strukturiert, lebendig und vielschichtig mit einem Alkoholgehalt von mind. 11 % Vol. Optimale Serviertemperatur: 8 °C.

Zu mind. 50 % aus zugelassenen roten Rebsorten hergestellt. Nach traditioneller Art erfolgt die zweite Gärung in der Flasche, wobei die Flaschenreifung mind. neun Monate dauern muss. Der Alkoholgehalt beträgt mind. 11,5 % Vol.

Wenn der Herstellungsprozess von der Abfüllung bis zum Degorgieren länger als 36 Monate dauert, darf der Wein die Bezeichnung „Gran Añada“ tragen. Bei dieser Bezeichnung muss auf dem Etikett auch das Erntejahr angegeben sein.

vino_tinto

ROTWEINE

Ausschließlich aus zugelassenen roten Rebsorten hergestellt. Diese Weine wurden entweder keinem Reifungsprozess unterzogen oder der Reifungszeitraum erreichte nicht die für Crianza-Weine vorgeschriebene Mindestdauer. Kräftige karminrote Farbe mit violetten Nuancen. Saubere, klare Aromen, die das aromatische Potenzial von Waldbeeren unterstreichen. Optimale Serviertemperatur: 18 °C.

Ausschließlich aus zugelassenen roten Rebsorten hergestellt. Ausbau über insgesamt mind. 24 Monate, davon mind. sechs Monate in Eichenfässern. Klares, leuchtendes Kirschrot mit leicht blassen Reflexen. Fruchtiges Aroma mit Holznoten. Optimale Serviertemperatur: 18 °C.

Ausschließlich aus zugelassenen roten Rebsorten hergestellt. Ausbau in Eichenfässern und Flaschenreifung über insgesamt mind. 36 Monate, wobei der Barrique-Ausbau 12 Monate nicht unterschreitet. Glänzende Farbe und komplexe Aromen. Geschmack nach Lakritz und Leder sowie im Allgemeinen Reifungsnoten, die auf einen längeren Ausbau als bei Crianzaweinen schließen lassen.

Ausschließlich aus zugelassenen roten Rebsorten hergestellt. Ausbau in Eichenfässern über mind. 24 Monate, gefolgt von mind. 36 Monaten Flaschenreifung. Attraktive, glänzend rubinrote Farbe. Elegantes, sehr kräftiges Aroma mit Gewürz- und Röstnoten. Ein runder, samtiger Wein mit sehr feinen Tanninen.

KONTROLLETIKETTEN

Wie Sie unsere Weine unterscheiden können

Contraetiqueta Verdejo

WEIßWEINE (still)

TIRILLA DORADO RUEDA

LIKÖRWEIN

TIRILLA GRAN VINO DE RUEDA

GRAN VINO DE RUEDA

TIRILLA ESPUMOSO

SCHAUMWEIN

Die Kontrolletiketten sind ein Identitätsmerkmal, das dem Verbraucher die Herkunft des Produkts und die Erfüllung der festgelegten Qualitätsparameter mithilfe einer strengen Kontrolle gewährleistet, die durch den Kontrollrat geregelt ist.

Die D.O. Rueda verfügt über verschiedene Kontrolletiketten, die den Verbrauchern zur Unterscheidung der Weine dienen. Auf der Etikettierung der Weine des Anbaugebiets D.O. Rueda muss das Erntejahr (außer bei gespriteten Weinen und Schaumweinen) angegeben werden, damit die Verbraucher stets wissen, aus welchem Jahrgang die Weine stammen, die sie konsumieren.

Jedes Kontrolletikett verfügt über eine Nummer und eine Serie, um mögliche Fälschungen zu verhindern, einem unsachgemäßen Gebrauch vorzubeugen und um die Bestände der Weine zu kontrollieren, die in den einzelnen Posten der eingestuften Weine vorhanden sind. Außerdem ermöglicht das Kontrolletikett dem Technischen Dienst die Rückverfolgung der Produkte und die Ermittlung ihrer Herkunft.

Welche Angaben sind auf den Flaschen der D.O. Rueda zu finden?